Kohlefaserband

Carbon

Eine Zusammensetzung aus tausenden extrem dünnen Karbonfasern bezeichnet man als ein Karbongarn. Die Dicke der Karbonfasern beträgt ca. 5 bis 10 Mikrometer. Die Herstellung von Karbonfasern erfolgt durch Pyrolyse von Acrylfasern. Dabei werden die Acrylfaser bei Temperaturen bis zu 3000 °C carbonisiert. Diese Kohlenstofffasern setzen sich aus länglichen Kohlenstoffkristallen fest, welche parallel zu der Faserachse verlaufen. Die spezifische Dehnung einer Kohlefaser fällt relativ gering aus. Typischerweise liegt diese bei 1,5 bis 2,5 % bevor diese bricht. In einem Karbongarn werden tausende von Kohlenstofffasern zu einem kombiniert. Diese kann zu unterschiedlichen Gewebesubstraten verarbeitet werden. HIerzu zählt zum Beispiel gewebte Kohlenstoffbänder sowie -faser, mehrlagige Bänder sowie Gewebe, welche nicht gekräuselt sind, nicht gewebte Kohlenstoffmaterialien, Fischgräte, Linien, geflochtene Ärmel, spezielle Stoffmuster, auch Designstoffe genannt, wie zum Beispiel Diamant, Satin und vieles mehr.

Carbongewebe

Leichte sowie sehr feste Karbonverbundwerkstoffe werden aus Carbongewebe als Verstärkungsmaterial und einer Kombination aus Kunstharz hergestellt. Diese werden auch als faserverstärkter Kunststoff bezeichnet. Es werden in allen Arten von Verstärkungen, bspw. als Verbundteile in Maschinen, Carbonfasern verwendet. Diese sind sehr fest und dennoch sehr leicht. Diese sind in sämtlichen Arten von Produktionsprozessen in der Serienproduktion geeignet. Hierzu zählen Handauflegen, Resin Injection sowie Resin Transfer Moulding und so weiter. Die Carbonfasern besitzen durch die typische schwarze Carbonfarbe sowie dem schwarzen Glanz und dem typischen Stoffoberflächenmuster ein charakteristisches Aussehen.

Compositesplaza

Essentielle Eigenschaften der Kohlenstoffverbundwerkstoffe sind: Sie sind resistent gegenüber einer Oxidation, wenn es in Kontakt mit Sauerstoff oder Wasser kommt, im Vergleich zu Stahl besitzen sie eine viel geringere Dichte, trotzdessen haben Sie eine sehr hohe Zugfestigkeit sowie ein hohes Zugmodul (Steifigkeit). Des Weiteren besitzen sie eine hohe Temperaturbeständigkeit, leiten elektrisch und besitzen einen niedrigen Ausdehnungskoeffizienten.

Quelle: kohlefaserband

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*