Beheizte Handschuhe für den Wintersport

Bei Wanderungen und beim Skilaufen sind kalte Hände immer wieder ein Problem. Während es für fast alle anderen Körperteile hochwertige Funktionsbekleidung gibt, halten gewöhnliche Winterhandschuhe oft nicht Nässe, Kälte und Wind stand. Besser funktioniert dies mit beheizte Handschuhe. Ich habe moderne Handschuhe mit integrierten Heizelementen entdeckt, die sehr einfach und effektiv per Akku betrieben werden. Dieser kann mit einem Schnellladegerät oder einem USB-Kabel aufgeladen werden.

Moderne Handschuhe mit integrierter Heizung

Wer bei Schnee und Kälte unterwegs sein will, kann sich auf beheizte Handschuhe verlassen. Sie bieten einen hervorragenden Tragekomfort und eine hohe Material- und Fertigungsqualität. Zugleich sind sie schnell trocknend und sitzen passgenau. Die beheizbaren Handschuhe sind ebenso strapazierfähig, langlebig und pflegeleicht wie gewöhnliche Winterhandschuhe. Man kann sie sogar bis 30 Grad in der Maschine waschen. Die integrierten Heizspiralen sorgen dafür, dass die Zieltemperatur zügig erreich und sicher konstant gehalten wird. Die Wärme wird gleichmäßig an Handflächen und Finger abgegeben. Für die präzise Temperaturregulierung kann man zwischen mehreren Heizstufen wählen.

Immer warme Hände trotz tiefer Temperaturen

Beim Wintersport sowie bei Wanderungen und Bergtouren empfehle ich die modernen beheizten Handschuhe. Sie sind in verschiedenen Leistungsstärken zwischen sieben und 12 Volt verfügbar. Außerdem gibt es viele Modell- und Farbvarianten, so dass die Handschuhe leicht mit dem übrigen Winteroutfit abgestimmt werden können. Überzeugt hat mit auch die Materialkombination aus Polyamid, Elasthan und Polyester. Die Membran weist Wind und Wasser ab und sorgt für eine gute Isolierung. Beheizte Handschuhe sind für Winteraktivitäten aller Art eine gute Wahl.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*